Lichtinstallationen


Unterwegs im Licht 2020, Potsdam

"Puls der Geschichte", Lichtkomposition

Mit dem Lichtkunstwerk „Puls der Geschichte“ für Unterwegs im Licht 2020, stattgefunden am 18. Januar in der Potsdamer Mitte, hat Ruairí O’Brien eine 7-stündige dynamische Gesamtkomposition für die Innenstadt geschaffen. Zwischen 16-23 Uhr wurden 17 Einrichtungen und Bauwerke in der Potsdamer Mitte in ca. 50 koordinierten und dynamisch wechselnden poetischen Lichtbildern inszeniert. 

Die Lichtkomposition versinnbildlicht die Inhalte des Themenjahres „Zäsuren deutscher Geschichte“, bringt die Poesie des Stadtlebens zum Ausdruck und bietet ein immer neues Erleben des städtischen Raumes im Zentrum von Potsdam. Das progressiv, zukunftsweisende Lichtkonzept besteht aus fünf einzelnen Teilabschnitten (Akten), die, in Anlehnung an das Theater, die Hauptabschnitte der Handlung markieren. Der Begriff „Akt“ steht hier aber gleichermaßen auch für eine Situation, die durch Dynamik oder Veränderung gekennzeichnet ist und in der ein Übergang von einem Zustand in einen anderen Zustand stattfindet“ (Definition Wikipedia).

Weitere Infromationen unter

http://www.ruairiobrien-lightart.com

mehr...

"TÓCAME Y TE RECITO – SPIELE MICH, ICH DICHTE DICH"

Sprach-Licht-Klang-Performance

Die Fotos zeigen Ausschnitte der Sprach-Licht-Klang-performance TÓCAME Y TE RECITO – SPIELE MICH, ICH DICHTE DICH, mit Ruairí O’Brien, am 15. September, 19.30 Uhr im Deutschen Hygiene-Museum Dresden.
Basierend auf Texten des spanischen Lyrikers Juan Carlos Valle „Karlotti“ und Gedichten von Itha K., gesprochen von Vanessa Vidal (Spanien) und Juan Carlos Valle „Karlotti“ (Spanien), kreierte der Musiker Günter Heinz zusammen mit Ruairí O’Brien (Light Poetry) eine Sprach-Klang-Licht-Performance von höchster Intensität.
Fotos: Peter Fischer

mehr...

Kapelle Nordfriedhof, Dresden

Lichtinstallation Benefizkonzert

Die Fotos zeigen die Lichtinstallation von Ruairí O’Brien für das Benefizkonzert zur Erhaltung des denkmalgeschützen Dresdner Nordfriedhofes, das am 16.07.2016 in der dortigen Friedhofskapelle stattgefunden hat. Tina Schnabel las eine Auswahl an Briefen von Soldaten aus dem ersten Weltkrieg, begleitet von Agneta Kroggel am Cello.

Mit seiner Lichtinstallation möchte Ruairí O’Brien die Initiative des Denk Mal Fort! e.V. zur Sicherung erhaltenswerter historischer Friedhöfe unterstützen.

mehr...

Light and Word, Städte am Meer

Light Performance by Ruairí O'Brien

Drei Künste, ein Thema: Ronald Lippok (Klang), Thomas Kunst (Lyrik) und Ruairí O´Brien (Licht) präsentierten 2005 das BARDINALE-Thema „Städte am Meer“.

Im Mittelpunkt stand die Vielfalt poetischer Ausdrucksformen und gleichzeitig wurde die Einzigartigkeit von Lyrik, Klangkunst und Lichtpoesie betont. Die drei künstlerischen Interpretationen wurden in separaten Sequenzen vorgestellt, so dass das Publikum die Chance hatte, die Umsetzung ein und desselben Themas in drei poetischen Ausdrucksweisen zu erleben und zu vergleichen. Die zeitliche und inhaltliche Dramaturgie dieses Gesamtkunstwerks gestand jedem Genre größtmöglichen Gestaltungsspielraum und alleinige Aufmerksamkeit zu.

www.bardinale.de

mehr...